Der Blog der einfach.effizient. Unternehmensberatung aus Oldenburg

Lean Management Methoden – Eine Bestandsaufnahme

Veröffentlicht von / 29. November 2016 / Kategorie: Blog / Keine Kommentare

Seit dem Bekanntwerden japanischer Produktionsmethoden in den westlichen Industrienationen Anfang der 90er Jahre haben sich rund um die Idee des Lean Management viele Methoden und Werkzeuge gesammelt. Sie alle haben sich irgendwie und irgendwo im Zuge von Lean Projekten bewährt und manche von ihnen stehen inzwischen in dem Ruf, zwingend dazuzugehören. Aber wie immer trübt die Vielfalt auch den Blick auf das große Ganze, wenn wir uns nach Lean Management Methoden organisieren wollen.

Eine Bestandsaufnahme beginnt damit notwendigerweise mit dem Kerngedanken des Lean Management, Verschwendung bei der betrieblichen Wertschöpfung durch die Anwendung der zentralen Prinzipien Orientierung am Kunden, Fluss, Pull und Perfektion zu vermeiden. Alle Methoden und Wege, die dem Lean Gedanken dienen, können für sich in Anspruch nehmen, Lean Management Methoden zu sein.

Jetzt den ganzen Artikel lesen →

Hoch lebe die Vielfalt! Ein Nachruf auf traditionelle ERP-Systeme

Veröffentlicht von / 21. November 2016 / Kategorie: Blog / Keine Kommentare

ERP-Systeme waren noch nie perfekt. Das beginnt damit, dass die im Gebrauch befindlichen Daten nicht unbedingt aktuell oder fehlerfrei sein müssen. Da es irgendwie doch läuft und eh keiner Zeit dafür hätte, stellen wir Aktualisierungs- oder Bereinigungsbemühungen zurück. Je bigger the data, desto richtiger werden sie schon werden, nehmen wir an. Manchmal hinterfragen wir im Jahresturnus einzelne Datensätze und korrigieren damit ein Pigment auf der Haut unseres Datenbankmonsters.

Wir wissen ebenfalls, dass jede Umweltveränderung mühsam durch unsere Prozess- und IT-Anpassungswelt geschoben werden muss. Kostenträchtige Vorgänge, die nicht selten einige Monate dauern, während sich die reale Welt schon anders herum dreht. In der Zwischenzeit sorgen wir mit pfiffigen Umgehungslösungen dafür, dass wir trotzdem lieferfähig bleiben.

Jetzt den ganzen Artikel lesen →

Prozessoptimierung war gestern. Heute verbessern wir die Wertschöpfung

Veröffentlicht von / 4. November 2016 / Kategorie: Blog / Keine Kommentare

Im Mittelpunkt der betrieblichen Optimierung steht regelmäßig das Vorhaben, die „Komplexität“ von Prozessen zu reduzieren oder Prozesse zu optimieren. Genaugenommen ist das Bekenntnis zur Prozessoptimierung aus einem gepflegten Gespräch unter Managern überhaupt nicht mehr wegzudenken. Aber was sind eigentlich Prozesse? Zitieren wir am besten den Vordenker der 80er und 90er Jahre, Michael Porter:

„Jedes Unternehmen ist eine Ansammlung von Tätigkeiten, durch die sein Produkt entworfen, hergestellt, vertrieben, ausgeliefert und unterstützt wird. All diese Tätigkeiten lassen sich in einer Wertkette darstellen.“

Jetzt den ganzen Artikel lesen →

Die Zukunft der Denkarbeit: Die globalisierte Internetwelt verändert alles

Veröffentlicht von / 24. Oktober 2016 / Kategorie: Blog / Keine Kommentare

Wir alle stehen vor großen Herausforderungen. Ärzte, Rechtsanwälte, Unternehmen, Kreative, Berater, Einzelhandel, es betrifft am Ende jeden. IT, Internet und Globalisierung sorgen für eine ungekannte Dynamik, die Welt ist zum Dorf geworden. Eine Internet-Boutique in Montana stellt für eine Druckerei im Ammerland ebenso eine Konkurrenz dar, wie tausende von Freelancern auf Internet-Portalen wie upwork für kleine Werbeagenturen, Buchhaltungsdienste, Übersetzer oder Assistenten.

Das merken wir vielleicht noch nicht, weil uns unsere Kunden aufgrund jahrelanger vertrauensvoller Beziehungen die Treue halten. Aber uns muss klar sein, wir sind heute nicht mehr allein, wir stehen auf einem gigantischen Marktplatz Stand an Stand mit Anbietern aus aller Herren Länder. Und mit ihrer Anzahl steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass einer plötzlich eine gute Idee hat oder unsere Produkte mit Hilfe einer Homepage, sagen wir einer Näherei in Vietnam und einem Versanddienstleister von einem Tag auf den anderen für alle Welt sichtbar zum halben Preis anbietet und damit auch unsere Welt auf den Kopf stellt.

Jetzt den ganzen Artikel lesen →

Lean Office und Lean Administration – Die mehr als 7 Verschwendungsarten

Veröffentlicht von / 9. Oktober 2016 / Kategorie: Blog / Keine Kommentare

Überlegungen zum Thema Lean Office oder Lean Administration leiden in der Regel darunter, dass versucht wird, bekanntes Wissen und bekannte Methoden aus der Produktion in das Büroumfeld zu übertragen. Damit einher geht eine grundsätzlich falsche Weichenstellung: In der Produktion entstehen gleichartige physische Produkte in einer festgelegten Reihenfolge von beobachtbaren Arbeitsschritten oder Aufgaben, d.h. in einem grundsätzlich standardisierten Prozess.

Und so fokussieren auch die Überlegungen zum Lean Office regelmäßig darauf, Prozesse für Standardaufgaben („Kreditorenbuchhaltung“) zu optimieren oder Aufgaben mit erstmaliger Prozessdefinition einer erhofften Effizienzsteigerung zu unterziehen. Dabei dominieren außerhalb der Produktion Mischaufgaben, bestehend aus einem Wiederholanteil und meist kontext- oder kundenspezifischen Einmal-Anteilen, die eine abschließende Prozessdefinition erschweren. Bei der Bewältigung leisten wir Denkarbeit, die nicht beobachtbar, individuell und damit in den allermeisten Fällen überraschend ist. All das trägt maßgeblich zu der täglichen Vielfalt bei, die wir alle in unseren Büros, Praxen und Kanzleien erleben.

Jetzt den ganzen Artikel lesen →

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen