Alle Artikel in Blog

Stadt, Land, Zukunft

Veröffentlicht von / 10. Januar 2020 / Kategorie: Blog / Keine Kommentare

DIGITALISIERUNG.ARBEITSKULTUR.
INNOVATION.ENTWICKLUNG.

Wir bei einfach.effizient. lassen Dich an unseren Erfahrungen und Ergebnissen teilhaben. Wir wollen nicht nur berichten, sondern erleben lassen. Wir denken und handeln unternehmerisch und predigen dabei nicht von der Kanzel, sondern blicken mit Euch gemeinsam in den Maschinenraum. Euch erwarten Impulse über den Tellerrand hinaus aber immer mit dem Blick darauf, was funktioniert in der Praxis. Lernt mit der Impulse-Reihe neue Leute, uns, unsere Art zu arbeiten und unsere Philosophie kennen.

In jedem Quartal ein neues Oberthema und für jeden Termin ein spannendes Thema zum Austausch und Diskurs. Genießt einen spannenden interaktiven Impulsvortrag mit anschließendem Austausch.

Q1 Organisationsentwicklung

NEUE ARBEITSWELTEN – Mehr als nur Kicker und schöne Büros: Was ist die Philosophie und der Zweck hinter New Work?

LEAN – Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Lean“ und wie kann man die Prinzipien von Lean bei sich anwenden und umsetzen?

AGILITÄT – Mehr als nur flache Hirarchien: Was macht eine Organisation wirklich agil und was bedeutet das für Unternehmen?

Q2 Prozesse und Digitalisierung

IN 5 SCHRITTEN ZUM DIGITALEN UNTERNEHMEN – Papierlos das Büro organisieren. Reichen wirklich 5 Schritte für den Weg zum digitalen Unternehmen? DIGITALE TRANSFORMATION – Was bedeutet das und wie müssen sich Unternehmen verändern, um die digitale Transformation zu schaffen? 5S AM ARBEITSPLATZ – Den eigenen Arbeitsplatz mit 5S systematisch gestalten. Was verbirgt sich hinter
dieser Methode und was sind die Ziele?

Q3 Innovation

DESIGN THINKING – Was ist Design Thinking und wie kann Design Thinking zur Lösung von Problemen und Entwicklung von neuen Ideen beitragen?

LEAN STARTUP – Lean Startup als Innovationsmethode: Was verbirgt sich dahinter?

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess – Was hat KVP mit der Wettbewerbsfähigkeit zu tun und wie können Unternehmen sich selbst helfen, um besser zu werden?

Q4 Mitarbeiterentwicklung

NEW LEADERSHIP – Begleiten statt managen: Was bedeutet die neue Art zu führen?

FEEDBACK – Feedback geben und erhalten. Warum ist Feedback wichtig?

ACHTSAMKEIT – Wie geht es mir und meinen Mitarbeitern?

Weiter Infos finden sie auf der aktuellen Xing-Eventseite: https://www.xing-events.com/GYQQKDM

Neue Welt der Arbeit: Der Paradigmenwechsel in der Personalentwicklung

Veröffentlicht von / 16. Dezember 2019 / Kategorie: Blog / Keine Kommentare

Unter dem Begriff „Agilität“ verstehen wir, bei einfach.effizient., die Fähigkeit einer Organisation oder Person, beweglich, flexibel und anpassungsfähig zu sein bzw. flexible Strukturen und Prozesse zu haben. Diese Fähigkeit ermöglicht den „Agilen“, flexibel bei veränderte Anforderungen und Ereignisse zu handeln, statt nur zu reagieren.

Geprägt von Wandel

Das 21. Jahrhundert ist geprägt von Wandel jeglicher Art. Es entstehen unzählbare neue Dienstleistungen und Geschäftsmodelle. Die Fähigkeit agil zu sein ist daher eine unabdingbare Kernkompetenz geworden, um den Wandel aktiv zum Vorteil zu nutzen, statt von diesem überrollt zu werden. Um als Organisation agil handeln zu können, bedarf es einem agilen Mindset. Denn unserer Meinung nach ist die Organisation lediglich so stark wie die handelnden Akteure in dieser. Starre Rollen, lange Entscheidungswege und Unselbstständigkeit gehören der Vergangenheit an. Daher nehmen wir von der klassischen Personalarbeit Abschied und setzen auf eine agile Personalentwicklung. Die Personalarbeit nimmt dabei keine verwaltende, sondern gestaltende Rolle ein. Das Ziel ist es, jede/n einzelne/n Mitarbeiter/in und seine/ihre Fähigkeiten zu stärken und weiterzuentwickeln und wo möglich/nötig diesem/r Verantwortung zu übertragen. Das Motto der Personalarbeit lautet dabei: „Lebenslanges Lernen und ständige Verbesserung“. Der Gedanke, dass die Personalentwicklung vorhersehbar und die Personalabteilung dazu in der Lage ist, für jede Rolle standardisierte Entwicklungs- und Kompetenzprofile erstellen zu können, gehört der Vergangenheit an. Wie sagt man so schön „Nichts ist beständiger als der Wandel“.

Mensch im Fokus

Die agile Personalentwicklung knüpft exakt an diesen Punkt an. Der Mensch mit Bedürfnissen rückt in in der lernenden Organisation in den Mittelpunkt. Die Entwicklung des/r Einzelnen basiert immer auf der Frage: „Wie kann die tägliche Arbeit des/r Mitarbeiters/in leichter bewältigt werden?“ „Welche Ressourcen benötigt diese/r?“ Wir setzten auf eine Personalentwicklung des individuellen Lerners nach Bedarf. Es gibt keinen vorgeschriebenen Weiterbildungskatalog, sondern Jede/r holt sich das Wissen dann, wenn er es braucht. Wer uns kennt, weiß dass wir treue Vertreter des Pull-Prinzips sind. Das Feedback ist ein wichtiger Baustein im Zuge der Selbstentwicklung. Die Inhalte eines Feedbacks können als Grundlage für einen individuellen Entwicklungsplan hinzugezogen werden.

Agile Personalentwicklung: Erste Schritte

Die Selbstverantwortung ist ein zentraler Punkt einer lernenden Organisation. Um diese auch im Personalentwicklungskontext zu stärken, könnte der erste Schritt in Richtung agile Personalentwicklung sein, die Mitarbeiter über ein freies Weiterbildungsbudget verfügen zu lassen. Die Aufgabe der Personalentwicklung ist es, diese bei der Ermittlung, Planung, Umsetzung und Transfersicherung des Wissens zu begleiten. Wir bei einfach.effizient. leiten die agile Personalentwicklung gerne mit der „Mitarbeiterkompetenzmatrix“ ein. Diese basiert auf Selbst- und Fremdeinschätzungen zu den Kompetenzen der jeweiligen Rolle (von Experte bis Einsteiger). Der Grundgedanke der Matrix ist es, Transparenz über die Kompetenzstände zu schaffen, um darauf basierend Kompetenzen gezielt weiterzuentwickeln. Unsere Vision ist es, innerhalb der Organisation den Wissenstand zu erhöhen. Die Personalentwicklung rückt für uns vermehrt in das Bild eines Coaches, der sich in seiner täglichen Arbeit von folgender Frage leiten lässt: Was braucht der/die Mitarbeiter/in XY um gut arbeiten zu können?

Partnerschaftlicher Beratungsansatz – wieso wir auf Augenhöhe beraten

Veröffentlicht von / 4. November 2019 / Kategorie: Blog / Tags: , , , / Ein Kommentar

Nicht nur Berater, sondern auch Kunden dürfen die Entscheidung über den Beratungsansatz treffen. In vielen Köpfen wird der Berater als Fremdkörper im Unternehmen verstanden, der seine Strategie ausklügelt und ins Unternehmen implementiert. So muss es jedoch nicht sein!

Rollen im Beratungsalltag

Den Anlass für diesen Beitrag erhielten Katrin und ich vor einigen Wochen durch ein großartiges Feedback eines Kunden. Wir durften eine Gruppe von sechs Mitarbeitern in einem Workshop einen ganzen Tag sowohl in theoretischen Grundlagen zum Thema Lean Management im Büro schulen als auch im Nachgang in der praktischen Umsetzung der gelernten Themen beraten. Dadurch nahmen wir an diesem Tag zwei unterschiedliche Rollen ein: die des Lehrenden und die des Beraters. Zwei Rollen, die verschiedene Methoden und Interaktionen abverlangen.

Die Trainer-Rolle erfordert eine durchsetzende Klarheit und Bestimmtheit, da die Theorie größtenteils eindeutig ist und wenig Interpretationsspielraum lässt. Die Berater-Rolle ist primär geprägt von Interaktionen und dem Zusammenspiel mit den Teilnehmern. Das Ausprobieren und das „Gut-Anfühlen“ seitens der Teilnehmer sind dabei entscheidend.
Und genau darum geht es in diesem Beitrag – um die Rolle des Beraters, die wir einnehmen und wie wir gesehen werden möchten und für die wir uns bei der Gründung von einfach.effizient. bewusst entschieden haben.

Klassisches Schubladendenken: Beratung nur im Anzug?

Die landläufige Meinung über Unternehmensberater ist in der Geschäftswelt in einigen Kreisen oder in einigen Medien bereits vordefiniert. Sie befinden sich in einer Schublade, aus der sie so schnell nicht wieder herauskommen. Sie kommen mit Krach und Getöse in ein Unternehmen und lassen keinen Stein mehr auf dem anderen – ein anderer Weg wie vorgeschrieben ist teilweise undenkbar. Und so schnell wie es begonnen hat, ist es auch wieder vorbei. So, da waren und sind wir uns alle einig, wollen wir nicht arbeiten.

Oder: Beratung auf Augenhöhe?

Für uns bedeutet Beratung eine gemeinsame Reise anzutreten, die auf Augenhöhe mit unseren Kunden geschieht. “Der Kunde” ist bei uns natürlich nicht nur die Geschäftsführung, die uns beauftragt, sondern vielmehr alle unsere Ansprechpartner, also jeder einzelne Mitarbeiter. Es geht um die Personen, die die operative Arbeit Tag für Tag erledigen. Unsere Aufgabe ist es, neben der Vermittlung der fachlichen Themen und deren operativer Umsetzung ebenfalls ein positives Gefühl, das „Gut-Anfühlen“, zu erzeugen. Nur so erzielen wir eine Wirkung, die mehr als nur Verwirrung stiftet und die nachhaltig bleibt. Konzepte, die von den ausführenden Mitarbeitern nie gesehen, diskutiert und gegebenenfalls geändert wurden, sind wertlos, da sie niemals das Verständnis erzeugen, das bei einer gemeinsamen Erarbeitung geschaffen wird.

Erfahrungen aus unserer Arbeit

Und genau an dieser Stelle schließt sich der Kreis zu dem angesprochenen Anlass dieses Beitrags, dem Feedback dieser Teilnehmerrunde. Unsere gemeinsame Erarbeitung von Verbesserungsideen und -ansätzen zeichnete sich durch eine enge Zusammenarbeit aus, die auf die Bedürfnisse der Teilnehmer einging. So erreichten wir, dass die Teilnehmer der Meinung waren, dass wir ihre Probleme wirklich verstanden haben und nicht nur unseren „Standard“ versuchen „an den Mann zu bringen“. Die Teilnehmer haben uns das Feedback gegeben, dass wir ihre Herausforderungen ganz besonders wertschätzen und die Lösungen nicht abgehoben oder weltfremd sind, sondern “aus dem Leben“ stammen. Mit dem Satz “Ihr beide gehört ins Leben” haben die Teilnehmer die Feedbackrunde geschlossen.

Diese großartige Umschreibung unseres Beratungsansatzes fanden wir dermaßen treffend, dass wir beide nach dem Training/Workshop nur kopfnickend zustimmten: „Good Job“. Mit großer Freude fühlen wir uns bestätigt, dass wir in unseren Rollen genau richtig sind.

New Work – Eine Reise, die vor einem Jahr begann

Veröffentlicht von / 15. August 2019 / Kategorie: Blog / 2 Kommentare

Vor gut einem Jahr trafen wir uns an der Hunte, haben ein großes weißes Papier an einem geschlossenen Kiosk-Rolladen befestigt und haben darauf unsere New Work Philosophie niedergeschrieben. Bei toller Atmosphäre an der frischen Luft mit Sonne im Nacken haben wir angefangen „zu bauen“. Es kam schnell das Bedürfnis auf, dass wir den Menschen hier im Nord-Westen unsere New Work Philosophie nahe bringen und dass wir sie genau das erleben lassen möchten, was wir nahezu täglich erfahren: Jetzt den ganzen Artikel lesen →

Christian Schaefer – Unser neuer Kollege stellt sich vor

Veröffentlicht von / 23. April 2019 / Kategorie: Blog / Keine Kommentare

Unser Team hat Verstärkung bekommen.
Christian Schaefer – studentischer Mitarbeiter – stellt sich vor:

Warum hast du dich für einfach.effizient. entschieden?

Mich fasziniert das Team und die Zusammenarbeit. Das recht junge und interdisziplinäre Team habe ich, in meinem Einblick, sehr unkonventionell und agil zusammenarbeiten gesehen. Dies ermöglicht ganz neue Ansätze und Herangehensweisen. Ich bin gespannt auf viele neue Inputs und Sichtweisen, welche mir mit Sicherheit nicht nur in meinem Studium (Master Management Consulting) helfen werden mich weiterzuentwickeln.

Was werden wir von dir hören?

Durch meine bisherige berufliche Laufbahn werde ich überwiegend im Bereich der Digitalisierung engagiert sein. Jedoch freue ich mich auch schon darauf in andere Bereiche hinein zu schauen und mein Spektrum zu erweitern.

Wo trifft man dich außerhalb des Büros?

Als Ausgleich zur geistigen Arbeit im Studium und Beruf, findet man mich in meiner Freizeit bei vielen sportlichen Aktivitäten. Meinen Fokus habe ich dabei aufs Bouldern und Fitness gelegt, wobei ich auch gerne mal mit dem Fahrrad oder zu Fuß in der Natur unterwegs bin.

Vielen Dank für das Interview Christian, wir freuen uns auf die Arbeit mit dir!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen