Katrin Haas im Interview

Veröffentlicht von / 7. Februar 2019 / Kategorie: Blog / Keine Kommentare

Was macht dir an deinem Job als Beraterin am meisten Spaß? 

Katrin: Der bunte Blumenstrauß, den wir haben: die Themenvielfalt, die wir bearbeiten, unseren Kunden auf ihre Reise von A nach B zu begleiten, mit unterschiedlichen Leuten zu arbeiten, gemeinsam Ziele zu erreichen und alle Entwicklungen mitzubekommen. Mir macht es Spaß, Menschen für etwas zu begeistern, sie zu begleiten und deren Leben ein Stück leichter zu machen. Außerdem bin ich eine, die Abwechslung liebt. Das ist in diesem Job Gesetz. Hier weiß ich morgens nicht, was der Tag bringen wird. Hinzu kommt, dass ich durch die unterschiedlichsten Projekte immer wieder dazulerne und ich mich in meiner Persönlichkeit weiter entwickeln kann. Auch durch die hohe Flexibilität als Beraterin kann ich mit zwei kleinen Kindern meinen Alltag sehr gut gestalten. Das ist für mich ein Geschenk! 

Was sind deine Stärken als Beraterin? 

Katrin: Andere für etwas zu begeistern, sie mitzunehmen und anzuzünden, dass sie Lust haben, die Reise anzutreten. Ich kann gut beobachten und merke schnell, wenn jemand beispielsweise gelangweilt, überfordert oder nicht bei der Sache ist. Ich kann gut auf Situationen reagieren, sie für mich bewerten und versuche dann direkt darauf einzugehen. Dieses Feingefühl ist für mich mein Erfolgsfaktor – die Empathie. Darüber hinaus bringe ich unheimlich gerne die verschiedensten Menschen zusammen und fördere so den Austausch unter ihnen. Das, was daraus dann entsteht, ist für mich faszinierend und spannend zugleich – sei es ein anregendes Gespräch oder am Ende tatsächlich ein neues Produkt oder ein Service. In der Rolle als Moderatorin fühle ich mich sehr wohl. Auch mache ich die Dinge, die ich angehe, mit Leidenschaft. Unabhängig davon, ob es eine kleinere Sache ist, die es zu organisieren gilt, oder ob es ein großes Projekt ist, das erfolgreich abgeschlossen werden möchte. Ich gehe alles grundsätzlich mit positiver Energie, guter Laune und Spaß an, was sich meist dann schnell auf mein Umfeld überträgt. 

Hast du Ziele und Visionen, die du mit deinem Job erreichen möchtest? 

Katrin: Mit dem aktuellen Thema New Work sehe ich es als meine Mission in den nächsten Jahren, diese Philosophie den Unternehmen hier in der Region nahezubringen. Ich möchte Impulse setzen, sodass Geschäftsführung und MitarbeiterInnen angezündet werden. Sie sollen New Work erleben und leben dürfen, MitarbeiterInnen können so angetrieben werden und es werden sich automatisch Erfolge einstellen. 

Du hast zwei kleine Kinder zu Hause: Wie vereinbarst du deine Familie und deinen Job für dich? – Hast du persönliche „Regeln“ an die du dich hältst?  

Katrin: Mit ganz viel Abstimmung, Koordination mit meinem Mann und Organisationsaufwand. Ich muss meinen Kalender im Griff haben. Ich hole an drei Tagen in der Woche die Kinder von der Kita ab. Die Zeit mit meinen Kindern steht dann an erster Stelle und ich versuche, den Nachmittag mit meinen Kindern in voller Aufmerksamkeit zu verbringen. Denn sie sind in dem Moment am wichtigsten. Dabei nicht an den Job zu denken ist nicht 100%ig durchführbar, aber ich versuche stets mich voll auf die beiden einzulassen. Wenn die Kinder dann im Bett sind, passiert es schon, dass ich nochmal den Laptop aufklappe, um beispielsweise eine Idee festzuhalten. Es ist wohl die größte Herausforderung, allen gerecht zu werden: Job, Familie, Freunde und mir selbst. Ich stelle auch immer wieder fest, dass ich auch Zeit für mich selbst brauche! So habe wieder angefangen zu joggen. Meine Gedanken sortieren sich dann. Vor dem Laufen ist alles irgendwie durcheinander, danach sind meine Gedanken geordnet und es kehrt Ruhe ein. 

Was macht ee so besonders für dich? 

Katrin: Das Team! Ohne Wenn und Aber. Die Kultur, die wir leben, der wertschätzende, offene und vertrauensvolle Umgang miteinander, dass hier jeder von jedem etwas lernt und jeder dem anderen etwas beibringen kann. Ich habe Ideen, kann diese verfolgen und mich selbst verwirklichen. Die Synergien, die durch den regelmäßigen Austausch miteinander entstehen, machen unglaublich viel Spaß und motivieren mich, sodass ich mich wirklich zwingen muss, zu Hause abzuschalten und mal nicht an den Job zu denken. Ich brenne gerade sehr für unsere Themen, denke ständig darüber nach und bin gut gelaunt. So leben wir das, was wir auch unseren Kunden vermitteln möchten im Bereich New Work: Verantwortung von Führung heute – den Austausch untereinander fördern – voneinander lernen – Hilfe zur Selbsthilfe – Selbstverantwortung und Selbstreflektion – Vertrauen schaffen – empathisch sein – mit Leidenschaft seine Vision verfolgen –  etc.

Über den Autor
Jörg Högemann ist Gründer und Geschäftsführer der einfach.effizient. Unternehmensberatung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen