New Work Experience 2018 in Hamburg #NWX18

Veröffentlicht von / 11. April 2018 / Kategorie: Blog / Tags: , , , , , / Keine Kommentare

New Work hautnah, Denkanstöße von spannenden Vordenkern und inspirierende Geschichten aus der Praxis – das war die New Work Experience 2018.

Im März versammelten sich rund 1.600 Teilnehmer zur größten deutschsprachigen Konferenz zur Zukunft der Arbeit und einfach.effizient. war als Gast dabei. Wie wohl kaum ein zweites Thema bewegt die Art, wie zukünftig gearbeitet wird, die Gemüter. In Zeiten beschleunigter Digitalisierung bot die New Work Experience die große Bühne und zugleich eine intensive Austauschplattform zur Transformation der Arbeitswelt.

New Work Experience 2018 startet in der Elbphilharmonie

New Work Experience von XINGDie geballte New Work Kompetenz kam an einem Tag zusammen: Als Redner waren in der Elbphilharmonie und weiteren spannenden Locations in der Hamburger HafenCity u.a. Philosoph Richard David Precht, der „Vater der KI“ Jürgen Schmidhuber, Siemens-Vorstand Janina Kugel und dm Gründer Götz Werner mit dabei.

Umgeben von neugierigen und gleichgesinnten Teilnehmern der New Work Experience 2018 startet ein Tag in der grandiosen Atmosphäre der Elbphilharmonie. Die perfekt geplante und professionell moderierte Konferenz hätte nicht kontroverser beginnen können. Richard David Precht reflektiert im Monolog die letzten drei industriellen Revolutionen und zeigt uns auf, dass selbstredend auch mit der 4. Revolution, der Digitalisierung, massive gesellschaftspolitische Veränderungen einhergehen. So verlor nach der 1. Revolution der Adel weitestgehend seinen Stellenwert und im Zuge der 2. entstand der Mittelstand.

#NWX18 HamburgDoch was die 4. Revolution genau bedeutet, hat im Folgenden Jürgen Schmidhuber erläutert. Er sieht Intelligenz gerade an einem Wendepunkt der Geschichte. Basierend auf seinen aktuellen Forschungsergebnissen, ist es für ihn selbstverständlich, dass wir in den nächsten Jahrzenten einer künstlichen Intelligenz gegenüberstehen, die weitaus intelligenter ist als wir. Anders als in Sciencefiction-Filmen sieht er das allerdings nicht als Bedrohung. Für die KI sind wir lediglich der Steigbügel und nicht weiter von Interesse. Die KI wird sich mich weitaus komplexeren Themen auseinandersetzen als der Menschheit. Das diese Revolution oder gar Evolution große Veränderungen mit sich bringen wird, ist selbstredend.

80 Redner erzählen auf 10 Bühnen von der neuen Arbeitswelt

Nach der ersten Stunde mit den großen Themen der Vergangenheit und der weiten Zukunft, zurück in die Gegenwart. In den folgenden 9 Stunden berichteten über 80 Redner auf 10 Bühnen von ihren Erfahrungen mit den neuen Arbeitswelten. Greifbar machten es besonders die Gewinner des New Work Awards 2018. Unter den 9 Preisträgern sprangen diese drei besonders ins Auge.

  • Was bedeutet New Work für MAN & Bus? Antworten auf diese Frage findet das Unternehmen in der MAN Zukunftswerkstatt. Hier können alle Teams von MAN Truck & Bus auf knapp 300m² zusammen mit internen und externen Agile Coaches agile Arbeitsformen testen. Zurück am eigenen Arbeitsplatz, überführen die Mitarbeiter neue Methoden und Tools in den Arbeitsalltag.
  • Intraprenör ist ein Prototyp für neue Arbeit. Flexibilität ist fester Bestandteil der Unternehmensphilosphie. Aus diesem Grund hat Intraprenör seit 2014 ein jährliches 8-wöchiges Sommer-Sabbatical eingeführt und startete bereits 2015 die 4-Tage-Woche, die mit Kunden und Mitarbeitern konsequent gestaltet wird. Erfolg wird hier nicht an maximalem Profit gemessen, sondern an maximaler Flexibilität. Deshalb sucht sich das Unternehmen seine Projekte sinn-orientiert aus, sodass die Mitarbeiter ihre Kreativität voll entfalten können.
  • Das junge Unternehmen Einhorn verkauft nachhaltig produzierte Kondome in coolen Designerverpackungen. Ungewöhnlich geht´s auch vor Ort zu: Einhorn macht alles anders und verfolgt unternehmensweit einen ganzheitlichen Ansatz: Aufgaben sucht sich jeder Mitarbeiter selbst und auch die Gehälter werden selbst bestimmt. Urlaubsbeschränkung? Gibt es nicht! Zum Gelingen tragen bei: vollkommene Transparenz und Vertrauen. So arbeitet Einhorn fair und auf Augenhöhe in allen Bereichen.

New Work ist kein kleines hippes Thema von Start-ups

Hamburg New WorkDiese und viele andere Beispiele aus der Praxis bekräftigen, dass New Work nicht ein kleines hippes Thema von Start-Ups ist. Nein, es ist in der Industrie und Mittelstand vielerorts angekommen, praxiserprobt und weitet sich schnell aus. Die neuen Arbeitswelten wirken der gefühlt immer schneller werdenden Zeit, den Auswirkungen der Digitalisierung und der wachsenden Erwartungshaltung an unsere Arbeit entgegen. Wir selbst durften an dem Tag viel lernen, haben neue Ansätze erfahren und wurden bekräftigt das Thema weiter zu fokussieren.

Einen grandiosen Abschluss der New Work Experience Konferenz machte Dr. Ha Vinh Tho., Programmdirektor des Zentrums für Bruttonationalglück in Bhutan im Zuge seines Vortrages. Er schaffte es mit nur einer kleinen Achtsamkeitsübung hunderte erschöpfte Teilnehmer, nach 10 Stunden fordernder Konferenz, innerhalb von Minuten abzuholen und zu entspannen. Ein toller Tag.

Sie möchten erfahren, was New Work für Sie und Ihr Unternehmen bedeuten könnte? Sprechen Sie uns bitte an und lernen von unseren gesammelten Erfahrungen. Vielleicht gemeinsam im Café bei Ihnen um die Ecke.

Über den Autor
Sebastian Seger ist Lean Berater bei einfach.effizient. und hat als Schwerpunkt die Einführung von Lean Systemen in den betrieblichen Bereichen Planung, Produktion und Entwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen