Wie Sie den Dschungel Förderung für Ihr Unternehmen durchdringen

Veröffentlicht von / 16. April 2019 / Kategorie: Blog / Keine Kommentare

Unternehmen stehen vor den Herausforderungen unserer aktuellen Zeit: Digitalisierung, Globalisierung, Geschwindigkeit, Fachkräftemangel, neue Arbeitswelten, verändernde Märkte. Auf der Gegenseite sind die Auftragsbücher gut aktuell gefüllt und Zeit, sich mit der eigenen Zukunft, Ausrichtung und Strategie zu beschäftigen ist knapp.

Unternehmer stehen entsprechend vor der Herausforderung sowohl in neue Produkte und Dienstleistungen zu investieren, das eigene Unternehmen zu modernisieren und die Infrastruktur zukunftsfähig aufzustellen und die Mitarbeiter weiterzuentwickeln und zu binden. Für diese Herausforderungen werden sowohl Investitionsmittel, als auch externe Unterstützung benötigt. Aber wer hat heutzutage schon den Überblick, wo und in welcher Form man Förderungen erhalten kann? Die Zeit für eine umfangreiche Recherche fehlt und vor allem fehlt der Durchblick im Förderdschungel.

Der Förderdschungel

An wen wendet sich der Unternehmer? Wo findet er die richtigen Fördermittel? Hier gibt es unzählige Anlaufstellen: Wirtschaftsförderung des Landkreises, IHK, überregionale Innovationszentren, die NBank, die Hausbank, externe Berater, etc. Je nach Thema gibt es auf europäischer, bundes-, landes- oder Kreisebene unterschiedliche Programme mit unterschiedlichen Förderarten, -summen und -kriterien. Jährlich stehen in der EU über 150 Milliarden Euro an Fördermitteln bereit. Diese werden allerdings nie voll ausgeschöpft.

Ein erster Blick

Zuerst einmal sollte man sich klar machen, welche Formen von Förderung es gibt. Die vier wichtigsten Formen sind zinsgünstige Darlehen, nicht rückzahlbare Zuschüsse, Bürgschaften zur Absicherung von Vorhaben und Beteiligungen zur Erhöhung der Eigenkapitalquote. Davon abgesehen ist der eigentlich wichtigste Hinweis in Zusammenhang mit Fördermitteln, dass man erst mit der Maßnahme starten darf, wenn der positive Bescheid der Behörde vorliegt!

Und wie gehe ich jetzt vor?

Unsere Empfehlung an unsere Kunden ist es, sich einen zuverlässigen Lotsen zu suchen, der einem dabei hilft, sicher durch den Förderdschungel zu navigieren. Mit diesem Lotsen sollte man über das Vorhaben sprechen oder die Herausforderungen, die anstehen. Dieser wird sich mit Ihnen Ihre Daten anschauen: sind Sie ein KMU? In welcher Region sitzen Sie? In welcher Branche sind Sie aktiv? Was für ein Vorhaben steht an und welche Form der Förderung macht Sinn?

Der Lotse sollte dann für Sie die wichtigsten und relevantesten Quellen analysieren und Ihnen ein entsprechendes Paket an Möglichkeiten aufzeigen. Nach der Entscheidung für ein Maßnahmenpaket unterstützt Sie der Lotse bei der Antragstellung bis hin zur erfolgreichen Abrechnung/Berichterstattung.

Dieser Lotse sind wir gerne für Sie zu unseren Themen Digitalisierung, neue Arbeitswelten, Prozessoptimierung und Innovation. Für alle anderen Themen helfen wir Ihnen den richtigen Lotsen zu finden!    Wir selber sind akkreditiert nach GoDigital, uWM plus, Digitalisierung und neue Arbeit in Bremen (verlinken) und kennen diverse andere regionale Fördertöpfe. Sprechen Sie uns gerne an und wir kommen zu Ihnen!

Über den Autor
Jörg Högemann ist Gründer und Geschäftsführer der einfach.effizient. Unternehmensberatung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen